Wir brauchen Dich!

von admin am November 13, 2018, keine Kommentare

Von Johannes Scholz, Ortsvorsitzender der Jungen Union Bad Schwartau.

 

Die größte jugendpolitische Organisation der freien Welt: Die Junge Union. Erstmal eine beeindruckende Aussage, doch was macht uns aus? Party? Politik? Meinungen? Durchaus, aber das Wichtigste sind unsere Mitglieder der Basis. Von manchen liebevoll die wahren MdB’s genannt. Ohne sie laufen kein Wahlkampf, keine Veranstaltung und kein Stammtisch. Aber wieso bekommen es andere politische Organisationen in der freien Welt nicht hin, die JU zu übertrumpfen? Die Antwort ist simpel: Wir haben eine immens starke Gemeinschaft, welche sich unterstützt, in der Not hilft und auch nach inhaltlichen Streitereien zusammenhält. Die JU ist frei von Ideologie und frei von extremistischen Positionen. Die optimale Grundlage für die Gewinnung von Mitgliedern. Das wohl relevanteste Thema für jeden Vorstand ist eben die Gewinnung von Mitgliedern und Motivierung von Mitgliedern für Veranstaltungen. Durch einen noch stärkeren Austausch zwischen den Vorständen und durch Belohnung der besonders fleißigen Werber kann die JU noch besser wachsen und zusammenwachsen. Die aktuelle Mitgliederwerbekampagne unterstützt genau diese Punkte. Für die besten Werber wird es ein Grillen mit dem Ministerpräsidenten und Landesvorsitzenden Daniel Günther geben. Wie kommt man in das Ranking rein?

Ganz einfach:

– Neumitglied werben
– Foto von Antrag machen
– Einschicken per Mail oder Facebook Message an die JUSH mit dem Namen des Werbers

Oder beim Onlineintritt in das Feld Bemerkungen den Namen des Werbers eintragen.
Also los geht es!

Doch wie gewinnen wir in Zukunft noch besser Mitglieder?

Die klassische Werbung von Mitgliedern in Sportvereinen oder im vorpolitischen Raum wird zunehmend schwerer. Das liegt vor allem an sinkenden Mitgliederzahlen. Die Politik unserer Zeit ist gerade für die Jugend ausschlaggebend. Europa, Digitalisierung, Rente. Doch die wenigsten Jugendlichen gehen aktiv in eine Partei und werden Mitglied. Für mich stellt sich die Frage, wie erreichen wir diese Menschen besser? Hier geht es um Themen, die uns als Jugend massiv betreffen und mitgestaltet werden können. Mein Vorschlag für die Zukunft ist simpel:

Zielgruppenveranstaltungen. Verschiedene Gruppen in der Gesellschaft müssen von uns gezielt angesprochen werden. Das geht eben durch Themensetzung, wie z.B. E-Sport, Landwirtschaft oder Digitalisierung. Hierzu eben die Einladung von Referenten, politischen Sprechern und die örtlichen/regionalen Vertreter der Branche. Ein solches Veranstaltungsformat bietet interessierten Nicht-Mitgliedern einen großen Mehrwert, denn neben fachlichen Input und dem politischen Kontakt kann man sich in seinem Bereich vernetzen. Wir als JU müssen auf die Menschen zugehen und in gezielten Veranstaltungen die Inhalte der JU vermitteln. Aufgabe der JUSH ist es dann auf solchen Zielgruppenveranstaltungen, dass wir diese Menschen für unsere Kommissionen und für typische JU-Veranstaltungen, wie Stammtisch oder SHT, gewinnen. Der erste politische Kontakt muss eben in dem eigenen Interessengebiet sein. Dann zeigen wir die Vorteile der JU auf und überzeugen so die Menschen, dass sie in ihrem Herzensthema mit der JU vorankommen.

Mitgliedergewinnung ist das Wichtigste. Wir müssen mit konkreten Themen auf die Menschen zugehen und Sie für uns überzeugen. Jeder, der für uns wirbt, ist Goldwert. Wir brauchen kluge Köpfe, viele Berufe, Studenten und Azubis. Die JU ist vielfältig und braucht die Erfahrung, das Fachwissen aus möglichst vielen Gebieten. Deshalb leben wir von vielen Mitgliedern. Ich will mich dafür gestärkt einsetzen, dass wir durch Zielgruppenveranstaltungen unser Fachwissen, Erfahrungen sowie die Setzung von politischen Themen erweitern können. Durch die Gewinnung von Mitgliedern aus allen Gebieten.
Unsere Gemeinschaft ist und bleibt nur durch Mitglieder stark.

Unser Ziel für die Zukunft ist klar: Die JU muss die größte Jugendorganisation der freien Welt bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.